Die verschiedenen Sorten des Gruyère AOP

Le Gruyère AOP – Geschmackliche Vielfalt

 

 

 

Der «klassische» Gruyère AOP

Eher jung, zwischen 6 und 9 Monaten gereift, Le Gruyère AOP zeichnet sich durch seinen weichen und feinen Geschmack aus und wird Geniesser begeistern, die es gerne mild mögen.
 
 

 

Le Gruyère AOP Réserve

Mindestens 10 Monate gereift, Le Gruyère AOP hat einen intensiveren Charakter und ist besonders aromatisch im Geschmack. Wir nennen ihn Gruyère AOP Réserve.

 

Le Gruyère AOP Bio

Le Gruyère AOP Bio wird mit Milch von Höfen hergestellt, die die Richtlinien von Bio Suisse befolgen. Er wird nach demselben Verfahren hergestellt wie die anderen Sorten von Gruyère AOP.

 

Le Gruyère d'Alpage AOP

Auch die Bezeichnung Gruyère d'Alpage AOP wird vom Pflichtenheft der AOP geschützt. Dieser Käse wird ausschliesslich im Sommer hergestellt, etwa von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Die Kühe werden auf die Alpen getrieben und ernähren sich von üppigem und vielfältigem Weidegras. Sie geben besonders aromatische Milch, und diese Aromen bleiben im Teig erhalten. Le Gruyère d’Alpage AOP wird ausschliesslich durch Tücher gepresst. Die Laibe sind etwas kleiner und wiegen rund 25 kg. Wenn der Herbst kommt, treiben die Älpler ihre Kühe wieder ins Tal. Dieses Ereignis wird «Alpabzug» genannt und wird gebührend gefeiert.